Herzlich willkommen in der Lönerschule!

Caspar-Löner -

Grund - und Mittelschule

Zennhäuser Weg 4

91459 Markt Erlbach

Tel.: 09106 9281-0

Fax: 09106 9281-20

E-Mail: info@loenerschule.de


Zum Thema: Wiederaufnahme des Unterrichts

Die Inhalte der Pressekonferenz vom 05.05.2020 sind im nachfolgenden KMS zusammengefasst.

Schulartspezifische Informationen zur Umsetzung des Stufenplans sollen den Schulen in Kürze zugehen.

Wir danken für Ihr Verständnis, dass zum jetzigen Zeitpunkt aufgrund der fehlenden Grundlagen seitens des Ministeriums noch keine Information unsererseits zur konkreten Planung an der Schule erfolgen kann.

Aktuelle Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts auf der Seite des Kultusministeriums:

 

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6964/so-geht-es-an-den-schulen-in-bayern-weiter.html

 

Du brauchst jemanden? Frau Weghorn hat ein offenes Ohr für dich!

Gerade in diesen Zeiten wird manchmal alles zu viel.

Du brauchst jemand zum Zuhören, Reden und Teilen deiner Sorgen.

Dieses Angebot gibt es an unserer Schule nun auch digital.

 

E-Mail: offenes-ohr@loenerschule.de

 

Das offene Ohr für Schülerinnen und Schüler der Caspar – Löner – Grund - und Mittelschule:

kostenlos – vertraulich – herzlich

 

Hiltraud Weghorn

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums zum Thema Corona-Virus (Stand: 05.05.2020)

 

Auf der Basis dieser Überlegungen hat der Ministerrat in seiner Sitzung vom 05.05.2020 folgenden Zeitplan beschlossen, der bis Schuljahresende insgesamt noch drei weitere Schritte zur sukzessiven Ausweitung des Unterrichtsbetriebs umfasst:


1. Starttermin 11. Mai 2020
Zusätzlich zu den Abschlussklassen der weiterführenden und beruflichen Schulen kehren ab dem 11. Mai
an den Grundschulen die Jahrgangsstufe 4 sowie an den weiterführenden und – soweit möglich – beruflichen Schulen (ohne FOSBOS) auch die Klassen, die im nächsten Jahr ihren Abschluss anstreben,
in den Präsenzunterricht zurück.

2. Starttermin 18. Mai 2020
Ab dem 18. Mai sollen schrittweise die Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgangsstufen der einzelnen Schularten einbezogen werden, die in aller Regel mehr Betreuung und Begleitung benötigen als ältere Schülerinnen und Schüler.
Zusätzlich zu den o. g. Jahrgangsstufen kehren daher ab dem 18. Mai
 an den Grundschulen die Jahrgangsstufe 1,
 an den Mittelschulen die Jahrgangsstufe 5,
 an den Realschulen und Gymnasien die Jahrgangsstufen 5 und 6,
 an den Wirtschaftsschulen jeweils die unterste Jahrgangsstufe und
 an der FOSBOS die Integrationsvorklassen
in den Präsenzunterricht zurück. Die Förderschulen orientieren sich, sofern sie nach dem Lehrplan der allgemeinbildenden Schulen unterrichten, jeweils an diesen Schularten. Abgesehen von den o. g. Ausnahmen sind berufliche Schulen in diesen Schritt nicht einbezogen.

An den Grundschulen ist – je nach den Möglichkeiten vor Ort – bis zum Beginn der Pfingstferien zudem ein pädagogisches Begleit- und Gesprächsangebot für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 2 und 3 vorgesehen, das ggf. auch die Eltern miteinbeziehen kann.
Um eine gleichmäßige Auslastung der Schulgebäude zu erreichen, erfolgt der Unterricht in diesen Jahrgangsstufen gestaffelt in geteilten Lerngruppen, die sich i. d. R. wöchentlich (im Einzelfall vor Ort ggf. auch tageweise) abwechseln („rollierendes System“).


3. Starttermin 15. Juni 2020
Am Montag nach den Pfingstferien schließlich soll – vorbehaltlich ei-ner weiterhin positiven Entwicklung beim Infektionsgeschehen – der Präsenzunterricht auch für alle übrigen Jahrgangsstufen an allen Schularten wieder aufgenommen werden. Ein wochenweise gestaffelter Unterrichtsbetrieb wird auch hier die Regel sein.
Abweichende Starttermine im Bereich der beruflichen Schulen (z. B. FOSBOS sowie Schulen des Gesundheitswesens und des sozial-pflegerischen Bereichs) werden mit gesondertem Schreiben mitgeteilt.
Für die Jahrgangsstufen, die jeweils noch nicht in den Präsenzunterricht zurückgekehrt sind, sowie für die Teilgruppen, die aufgrund des „rollierenden Systems“ jeweils nicht im Präsenzunterricht beschult werden, setzen wir das „Lernen zuhause“ fort.
Auch die Notbetreuung wird weiter bestehen. Wie schon in den Osterferien soll auch während der Pfingstferien ein entsprechendes Angebot vorgehalten werden.

 

 

Liebe Eltern,

 

bitte überprüfen Sie täglich Ihr E-Mail-Postfach und achten Sie auf die bereits getätigten Informationen von Schulleitung und Lehrkräften.

 

Zum Thema Notbetreuung wurden vom Kultusministerium neue Richtlinien festgelegt, die Sie hier einsehen können:

Die Notbetreuung erstreckt sich auf den Zeitraum der regulären Unterrichtszeit der betroffenen Schüler. Eine Feriennotbetreuung zur Unterstützung von Eltern in systemkritischen Berufen befindet sich in Planung.

 

Betroffene Eltern bitten wir, Ihren berechtigten Betreuungsbedarf umgehend mit dem Formular „Erklärung Notbetreuung“ an die folgende Adresse verwaltung@loenerschule.de mit dem Betreff „Notbetreuung“ zu melden. Eine Beförderung mit dem Bus kann zur Zeit nicht erfolgen. Danke für Ihr Verständnis.

 

Ferner sind alle Schulfahrten und Exkursionen abgesagt.

Über den Umgang mit anfallenden Stornokosten berät derzeit der Bayerische Landtag. Wir werden Sie über Ergebnisse informieren.

 

Regelungen zu Leistungserhebungen und Abschlussprüfungen erhalten Sie hier:

 

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums zum Thema Coronavirus finden Sie hier.

Bitte anklicken:

 

 

 

https://www.km.bayern.de/