Bildergalerie des Schuljahres 2012/2013

Schüler knobeln beim Känguru-Wettbewerb (Juli 2013)

Der Känguru-Wettbewerb fand am 11. April 2013 statt. Die 3. und 4. Klassen der Caspar-Löner-Grundschule nahmen daran teil. Beim Wettbewerb hatte man eine Anfangspunktzahl von 24 Punkten. Wenn man also alles falsch hatte, hatte man am Schluss 0 Punkte. Das bedeutet, dass es insgesamt 24 Aufgaben gegeben hatte. Aber am Ende waren alle froh, dass es vorbei war. Und jetzt warten alle auf die Ergebnisse.
Hier eine Känguru-Knobelaufgaben für alle schlauen Leser:
Bei unserer ersten Klassenfahrt waren wir 24 Kinder. Am zweiten Tag gab es Schachturnier mit 12 Teilnehmern und ein Tischtennisturnier mit 16 Teilnehmern. Alle haben mitgemacht. Einige sogar bei beiden Turnieren. Wie viele waren bei beiden dabei.

A) 4    B) 5    C) 6    D) 7   E) 8 ?

von Leon Riegler und Moritz Wenning (AG Schülerzeitung)

Am 8. Juli 2013 war es dann soweit. Die Teilnehmer am Känguru-Wettbewerb erhielten in einer kleinen Zeremonie in der Aula von Frau Schurek eine Auszeichnung, ein Knobelheft und ein wirklich kniffliges Würfelspiel. Besonders gewürdigt dabei wurden natürlich auch die Klassenbesten. Ein außerordentliches Lob verdiente Robin Kugler aus der Klasse 3a. Er erzielte mit 90 Punkten einen Spitzenwert und die meisten Punkte aller Teilnehmer. Alle Achtung und Gratulation an alle Känguru-Knobler. Herzlichen Dank auch an Frau Rohmer, die diesen Wettbewerb für uns organisierte.

Der Schullandheimaufenthalt der 4. Klassen (Juni 2013)

Am 24. Juni fuhren die vierten Klassen ins Schullandheim nach Münchsteinach. Dort angekommen bezogen sie erst einmal im CVJM Freizeitzentrum die Zimmer. Dann gab es Mittagessen. Danach hatten sie Mittagsruhe, wie jeden Tag im Schullandheim. Aber dann begannen die Aktionen: eine Schullandheimrallye und zum Schluss noch eine Quatscholympiade. Die Quatscholympiade war sehr lustig und die Schullandheimrallye sehr interessant.

Nun hatten die vierten Klassen Freizeit. Als nächstes gab es Abendessen und es wurden Schullandheim T-Shirts angefertigt. Nach diesen vielen Aktionen ging der erste Tag schon wieder zu Ende. Die nächsten Tage folgten genauso spannend. Einen Tag lang hatten die 4. Klassen eine Aktionszeit in verschiedenen Wäldern. An dem Abend dieses Tages wurden Schullandheim-Buttons hergestellt. Auch dieser Tag verlief fabelhaft.

Am nächsten Tag machten die 4. Klassen eine Münchsteinach-Querbeet-Rallye. Am Nachmittag wurden Bilderrahmen verziert, Filme gedreht und Flitzer gebaut. Am Abend galt das Motto: "It's showtime!", und es wurde viel aufgeführt. Danach war leider auch schon wieder der dritte Tag vorbei.

Am nächsten Tag wurden leider die Häuser geräumt und die Zimmer gesäubert. Dann bildeten alle einen Abschlusskreis und die 4. Klassen sagten, was ihnen am Schullandheim besonders gut gefallen hatte. Leider fuhren die Viertklässler dann auch schon wieder nach Markt Erlbach zurück. Mir selbst hat das Schullandheim sehr gut gefallen und ich wäre gerne noch etwas länger geblieben.

von Francesca Arnold, Klasse 4b

Die Klasse 3c besucht die Kilianskirche (Juni 2013)

Bei einer interessanten Führung erfuhren wir, die Klasse 3c, am 17. Juni viel Wissenwertes über die Markt Erlbacher Kilianskirche. Mesner Herr Engelhardt erklärte uns zunächst sehr anschaulich die verschiedenen Baustile und aus welcher Zeit Taufstein, Glasfenster, Altar und Moseskanzel jeweils stammen. Auf unsere zahlreichen Fragen zu den einzelnen Figuren und Abbildungen konnte Herr Engelhardt mit reichem Fachwissen eingehen.Besonders spannend war der Aufstieg zum Turm! Vorsichtig kletterten wir die schmalen Sandsteinstufen hinauf zum Dachstuhl. Von dort führten uns steile Treppen weiter zu den Kirchenglocken. Zwei davon ließ Herr Engelhardt sogar extra für uns läuten! Dieser Besuch in der Kilianskirche war sehr interessant und hat uns allen viel Spaß gemacht! Vielen Dank, Herr Engelhardt!

Heißes Grundschulfußballturnier mit tollen Spielen (Juni 2013)

Am 18. Juni 2013 fand bei sommerlichsten Temperaturen das Grundschul-Fußballturnier der Lönerschule statt. Am Turnier beteiligten sich alle dritten und vierten Klassen mit je einer Mannschaft. Nach einer ersten Qualifikationsrunde spielten die Grundschulklassen in zwei Gruppen gegeneinander. Die besten Teams jeder Gruppe ermittelten schließlich in den Finalspielen den Turniersieger 2013. Bei sechs Feldspielern und einem Torwart befand sich auch immer mindestens ein Mädchen im Team. So hatten alle Kinder Gelegenheit, sich an den Spielen zu beteiligen. Viele Torraumszenen, tolle Tore und absolut spannende Finalspiele machten das Fußballturnier auch dieses Jahr zu einem vollen Erfolg. Am Ende siegte die Klasse 4a in einem super Finale verdient und wird nun unsere Schule bei der Kreismeisterschaft am 11. Juli vertreten. Viel Glück!

Glückwunsch an alle Grundschulkinder für die engagierte Leistung und herzlichen Dank für ihren fairen Einsatz!!

Lönerschule feiert wunderschönes Schulfest (Mai 2013)

Unter dem Motto "Spielen verbindet" stellten die Klassen der Caspar-Löner-Grund- und Mittelschule am 3. Mai 2013 ein abwechslungsreiches und sehr kurzweiliges Programm zusammen. Gemeinsam gestalteten Eltern(beirat), Lehrerkollegium und Schüler ein unvergessliches Gemeinschaftserlebnis. Neben einem Bühnenprogramm hatten Schüler und Besucher des Schulfestes auch Gelegenheit, vorbereitete Aktionen innerhalb der Klassen mitzuerleben. Dabei drehte sich alles um das Thema SPIELEN: Dass Spielen Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Hautfarben verbinden kann, erfuhren die Teilnehmer so in Form eigener Erfahrung. Schöne Ideen stellten die Schüler auf die Beine. Alle Teilnehmer erhielten bei jeder Aktion einen Stempel. Unter den fleißigsten "Spielern" wurden schließlich am Ende schöne Sachpreise ausgelost. Hier zeigten die Schülersprecher ein gutes Händchen und zogen unter den vier Gewinnern auch zwei Asylbewerberkinder, die sich nun über einen Spielgutschein freuen können. Schön!

Die auffallend harmonische und fröhliche Grundstimmung innerhalb der Schulfamilie wird uns bei diesem Schulfest in Erinnerung bleiben. Die Bilder zeigen vor allem Eindrücke vom Bühnenprogramm in der voll besetzten Schulaula.

Eine Singstunde mit Herrn Lang (April 2013)

Die Kinder der vierten Klassen erfuhren im April 2013 einen ganz besonderen Besuch. Jeweils in den Musikstunden besuchte sie Herr Lang vom weltberühmten Windsbacher Knabenchor, um mit den Schülern eine Singstunde zu verbringen. Herr Lang erzählte natürlich einiges über seine Arbeit im Windsbacher Knabenchor und versuchte den Kindern das Singen schmackhaft zu machen. Singen ist Lebensfreude und einfach schön: Neben einigen Tipps zum richtigen Singen betonte der Musikpädagoge aber auch immer wieder, wie sehr die Freude an der Musik im Mittelpunkt stehen sollte. "Fidirala, fidirala...", ertönte es da aus dem Musikraum von lächelnden Kindern.

Grundschüler beim Volleyballturnier (April 2013)

Auch in diesem Schuljahr erwartete die Kinder der vierten Klassen im April ein besonderes Sportereignis: das Grundschulvolleyballturnier in Obernzenn (Kreismeister-schaft). In vereinfachten Regeln spielten bei diesem Turnier jeweils zwei Feldspieler gegeneinander. Der Turnierplan sah dabei vor, dass im Falle eines Sieges die Siegermannschaft ein Feld weiter rücken durfte, die Verlierermannschaft ein Feld zurück. Nach vielen sehr spannenden und aufregenden Spielrunden wurden schließlich die Platzierungen jeweiliger Schulmannschaften zusammengezählt. Die vier Teams der Caspar-Löner-Grundschule erreichten zusammen einen guten dritten Platz. Sieger des Grundschulvolleyballturniers wurde erneut die Grundschule aus Obernzenn. An alle Volleyballer: Herzlichen Glückwunsch für die engagierte Leistung.

Die Klasse 1b besucht die evangelische Gemeindebücherei
(März 2013)

Am Donnerstag, den 14. März 2013, besuchten wir, die Klasse 1b, die neue evangelische Gemeindebücherei. Frau Pfänder erwartete uns schon und zeigte uns, wo die für uns interessanten Kinderbücher stehen. Jeder durfte sich sein Lieblingsbuch aussuchen - das bringt uns Frau Pfänder bald in einer Bücherkiste in die Schule, wo wir vier Wochen lang Zeit haben, um darin zu schmökern und zu lesen. Frau Pfänder erklärte uns auch, wie wir selbst Bücher ausleihen können und gab uns Informationsmaterial für unsere Eltern mit.

In der neuen Gemeindebücherei gibt es - wie man sehen kann - jede Menge kuscheliger Leseecken...

Es war sehr schön!

Kommt doch auch mal in die Bücherei!

Eure Klasse 1b

Die Klasse 4b liest Zeitung (März 2013)

Lesen ist das "Tor zur Welt"! Von den Ereignissen in aller Welt erfuhren die Kinder der Klasse 4b beim Zeitungsprojekt "KlasseKIDS" der Nürnberger Nachrichten. Zwei Wochen lang erhielt jeder Viertklässler täglich eine Ausgabe der Fränkischen Landeszeitung. Nun wurden eifrig Bilder und Berichte des Tages gesucht und ausgeschnitten oder die Zeitung nach Inhalten der einzelnen Resorts (Politik, Sport, Kultur, ....) unter die Lupe genommen. Natürlich kann man mit einer Zeitung auch Künstlerisches gestalten. Auch davon erfuhren die Kinder in den zwei Wochen vor den Osterferien und machten sich ein kleines Stück der Welt zu eigen. Als ein weiterer Höhepunkt besuchte die Kinder ein echter Zeitungsredakteur. Herr Lauer erzählte viel Interessantes von seiner Arbeit und wurde von den Viertklässlern eifrig mit neugierigen Fragen "gelöchert".

Theaterausflug der Klasse 3b (Dezember 2012)


Quelle: www.br.de

Am 18.12.2012 haben wir das Theaterstück "Das Weihnachtselixier" im Stadttheater Fürth besucht. Das Stück von Anne Maar und Christian Schidlowsky handelt von nem Vater, der Weihnachten nicht feiern wollte. Er wollte ein Mittel herstellen, damit die Leute Weihnachten vergessen. Doch seine Tochter Emma konnte es verhindern. Nach der Vorstellung sind wir noch auf den Weihnachtsmarkt gegangen. An den Buden konnten wir uns allerlei Sachen kaufen. Es war ein schöner Ausflug.

von Stefanie Birner (AG Schülerzeitung)

Die 3a backt Lebkuchen (Dezember 2012)

Wir, die Klasse 3a, haben Lebkuchen gebacken. In der Schulküche mit Frau Merkel und Frau Wagner. Die Lebkuchen haben dann die meisten Ethik-Kinder verkauft. Es gab diese Formen: Bäume, Sterne, Weihnachtsglocken, Engel, Stiefel, Herzen. Verkauft wurden sie am Weihnachtsmarkt in Markt Erlbach.

von Marie Strobel (AG Schülerzeitung)

Weihnachtslesenacht der Klasse 4b (Dezember 2012)

Kurz vor Weihnachten stand für die Kinder der Klasse 4b etwas ganz Besonderes auf dem Programm: Sie verbrachten eine Nacht im Schulhaus. Da die Kinder schon Wochen vorher eifrig Detektivgeschichten lasen und gemeinsam mit Kommissar Kugelblitz auf Spurensuche gingen, sollte auch in dieser Nacht das Lesen ganz im Vordergrund stehen. Die letzten Kapitel von "Kugelblitz als Weihnachtsmann" von Ursel Scheffler begeisterten die Kinder auch in dieser Nacht. Neben Spielen rund um das Thema Buch, einer Leserallye, schönen Basteleien und einer leckeren Weihnachtsbäckerei vergnügten sich die Kinder auch bei vorgetragenen Musikstücken ihrer Klassenkameraden. "Ganz schön aufregend!", fanden die Viertklässler und schliefen erst sehr spät ein.

Gelungene Adventsimpulse am Montag Morgen (Dezember 2012)

Auch in diesem Jahr versammelten sich alle Schüler der Lönerschule am Montag Morgen während der Adventszeit in der Aula. Einige Klassen gestalteten diesen schönen Morgenimpuls musikalisch aus, musizierten mit Instrumenten, tanzten, sangen, oder informierten, regten mit besinnlichen Texten zum Nachdenken an. Einen besonderen Abschluss fand der Adventsimpuls am letzten Schultag vor den Ferien. Stolz stellten die Schüler ihre Pakete für die Weihnachtssammelaktion "Weihnachts-Trucker" zusammen. Mit diesen Paketen sammelten die Schüler Lebensmittel, Hygieneartikel und andere Dinge, um Familien und vor allem Kindern in Osteuropa eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Eindrucksvoll konnten sie erkennen, dass eine Gemeinschaft für andere viel tun kann!

Die Klasse 4b im Rathaus (November 2012)

Das Thema "Gemeinde" beschäftigt die Kinder der vierten Klassen regelmäßig. Dabei lernen sie viel über Einnahmen und Aufgaben der Gemeinde. Sie erproben sich aber auch darin, was es heißt, in einer Gemeinschaft mitzuwirken und Verantwortung für andere zu übernehmen. Die Klasse 4b probierte ihre Form der Mitwirkung in dem kleinen Planspiel "Umgehung JETZT" aus, in dem sie den Weg von einer Bürgerinitiative bis hin zum Bürgerentscheid nachspielten. Dass eine Umgehungsstraße für Linden tatsächlich geplant ist, davon erfuhren die Kinder während des Besuches im Rathaus. Dabei warfen die Kinder natürlich auch einen Blick in die einzelnen Ämter, lernten viele Angestellte und Sachbearbeiter kennen und trafen sich im großen Sitzungssaal der Gemeinderäte. Hier konnten sie ihre vielen Fragen an die Bürgermeisterin Frau Dr. Kreß loswerden und Neuigkeiten aus dem Gemeinderat erfahren.

Die Klasse 7 im Niedrig- und Hochseilgarten Bamberg
(Oktober 2012)

Übungen zur Teambildung, Kooperation und zur gegenseitigen Unterstützung. All das stand beim Ausflug in den Niedrig- und Hochseilgarten des Don Bosco Jugendwerkes in Bamberg auf dem Programm.
"Ich kann mich auf den Anderen verlassen!"
"Nur gemeinsam kommen wir zum Ziel!"
"Hätt' ich nicht gedacht, dass ich so etwas schaffe!"
Die Aussagen hinterher zeigten, dass es sich gelohnt hatte.

 

"Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann

ZUSAMMEN!"

Obsttag der Klasse 1b (Oktober 2012)

Am Donnerstag, den 4.10.2012, stellten wir, die Klasse 1b, leckere Obstspieße her. Zuvor hatten wir viel darüber gelernt, welche Obstsorten es gibt, wo das Obst herkommt und warum Obst so gesund ist. Unsere Obstspieße bestanden aus Äpfeln, Birnen, Bananen, Mandarinen, Zwetschgen, Weintrauben u.a. und schmeckten so gut, dass wir kaum genug davon bekommen konnten.

Mathemeisterschaft 2012 (Oktober 2012)

Auch in diesem Schuljahr stellten sich wieder Schüler und Schülerinnen der vierten Klassen den kniffligen Matheaufgaben zum Knobeln. Diese werden im gesamten Regierungsbezirk Mittelfrankens ausgeschrieben.

In der schulinternen I. Runde tüftelten am besten Leon Riegler und Hagen Illner, die nun im Schulamtsbezirk auch die II. Runde für sich entscheiden wollen!

Grundsteinlegung für das neue Markt Erlbacher Schwimmbad mit Luftballonwettbewerb
(Oktober 2012)

Während der Unterrichtszeit fand am Freitag, den 5. Oktober 2012, die Grundsteinlegung für die neue Schwimmhalle statt. Schulleitung, Lehrer, Schüler, Kindergartenkinder und weitere Gäste freuten sich über diesen Anlass. Vor allem das Versenken einer Hülse mit vielen Zeitdokumenten im Grundstein unterstrich die Bedeutung dieser Feierlichkeit. Einen Höhepunkt lieferten die Kinder. Durch fleißige Mithilfe der Schüler der 8. Klasse trug jeder Schüler der Caspar-Löner-Grundschule einen Luftballon mit einer beschrifteten Postkarten. Beim gemeinsamen Start der Ballons zeigten alle Kinder strahlende Gesichter. Dem Gewinner des Luftballonwettbewerbes winkt eine Jahreskarte für das Schwimmbad. Alle sind schon sehr gespannt.

Das alte Schwimmbad ist Vergangenheit (Oktober 2012)

Das alte Schwimmbad aus dem Jahr 1971 ist seit 2007 geschlossen. Das alte Schwimmbad mit Turnhalle wurde im Winter/Frühjahr 2011/2012 abgerissen wegen Baufälligkeit. Das neue Schwimmbad wird zurzeit am gleichen Standort neu gebaut. Es ist ein normales 17,50 m langes Lehrschwimmbecken. Ein Whirl-Pool wird auch mit eingebaut. Es wurde mit 3,2 Millionen Euro veranschlagt. Aber der Bau wird um einiges teuerer. Zurzeit wird im Gemeinderat über Kürzungen und Einsparungen nachgedacht. Wenn das neue Schwimmbad fertig ist, sollten andere Gemeinden dort Schwimmunterricht halten, damit es ausgelastet ist. Der DLRG von Markt Erlbach will auch wieder zurück nach Markt Erlbach, da er zurzeit zum Schwimmen nach Neustadt/Aisch geht. Unten seht ihr Bilder des alten Schwimmbades.

von Michael Eder (AG Schülerzeitung)

Die Klasse 3a besucht die Feuerwehr (Oktober 2012)

Vor einiger Zeit waren wir, die Klasse 3a, mit unserer Lehrerin Frau Wagner bei der Feuerwehr. Dort empfing uns Herr Gundacker. Er lehrte und erklärte uns viel über seinen Beruf. Es war sehr spannend. Wir durften am Ende sogar mit dem Feuerwehrauto zur Schule fahren! Danach hatten wir wieder normalen Unterricht. Es war sehr schön!

von Marie Strobel (AG Schülerzeitung)

Waldausflug der Klasse 3b (Oktober 2012)

Am 22. Oktober 2012 sind wir mit dem Bus nach Linden zum Forsthaus gefahren. Dort hat uns der Förster, Herr Finnberg, begrüßt. Zusammen mit ihm sind wir in den Wald gegangen. Herr Finnberg hat uns die Zweige von einer Fichte, Tanne und Lärche gegeben. Wir konnten die Unterschiede der Nadeln mit unseren Händen fühlen. Auf unserem weiteren Weg konnten wir noch viele Pilzarten sehen. Zum Abschluss haben wir noch ein Spiel über die Tiere des Waldes gespielt. Es war ein schöner Ausflug.

von Stefanie Birner (AG Schülerzeitung)

Gemeinsamer Wandertag der beiden ersten Klassen
(September 2012)

Am Freitag, den 28.9.2012, wanderten die beiden ersten Klassen zum Eschenbacher Spielplatz. Dort hatten wir viel Spaß. Wir haben mit unseren Freunden gespielt und leckere Muffins gegessen. Das Wetter war auch super.